KAP. 6. BERESCHIT - בראשית ו von Rabbi Samson Raphael Hirsch

Posted 1 yr ago

Kap. 6. V. 1. Es war, da die Menschen sich auf dem Erdboden zu vermehren begannen und ihnen Töchter geboren waren, 2. da sahen die Söhne des göttlichen Geschlechtes die Töchter des Menschen, daß sie schön waren, und nahmen sich Frauen, woher es ihnen gefiel. 3. Da sprach Gott: Mein Geist in dem Menschen wird nicht immer Richter bleiben, da dieser ja auch Fleisch ist; so sollen denn seine Tage 120 Jahre sein. 4. Die Riesen waren in jenen Tagen auf der Erde und auch nachher, als schon die Söhne des göttlichen Geschlechtes zu den Töchtern des Menschen kamen, und diese ihnen Kinder geboren.
Das sind die Helden, die aus grauer Vergangenheit die berühmten Männer sind.
5. Als Gott sah, daß das Unheil des Menschen groß auf Erden und jedes Gebilde der Gedanken seines Herzens nur schlecht jeden Tag war: 6. da ward Gott zur Aenderung seines Entschlusses, daß er den Menschen auf Erden geschaffen, veranlasst, und er betrübte sich um sein Herz. 7. Da sprach Gott: Ich will den Menschen von der Fläche des Erdbodens weg löschen vom Menschen bis zum Viehe , bis zum Gewürm und bis zum Vogel des Himmels; denn ich bin veranlaßt den Entschluß zu ändern, daß ich sie geschaffen habe. 8. Noach aber erreichte Wohlwollen in den Augen Gottes.