KAP. 15. LECH LECHA - בראשית טו לך לך von Rabbi Samson Raphael Hirsch

Posted 1 yr ago

Kap. 15. V.1. Nachdem bisher Erzählten ward das Wort Gottes an Abram in der Fernsicht: Fürchte dich nicht, Abram, Ich bleibe dir Schild, dein Lohn ist angemessen. 2. Da sprach Abram: Mein Herr, Gott, was willst du mir geben, ich gehe doch kinderlos hin, und der nach meinem Hause sehnsüchtige Erbe ist Elieser’s Damaskus! 3. Abram dachte: siehe mir hast du ja keinen Samen gegeben, und siehe: meines Hauses Sohn ist mein Erbe. 4. Siehe da ward das Wort Gottes an ihn: Der wird dich nicht beerben, sondern der aus deinen Eingeweiden stammen wird, der wird dich beerben. 5. Er führte ihn hinaus und sprach: Schau’ doch gen Himmel, und zähle die Sterne, wenn du sie zählen kannst! Er sagte ihm: So wird dein Same! 6. Er aber hatte seine ganze Zuversicht in Gott gesetzt und dies achtete Er ihm als Pflichtgerechtigkeit. 7. Darauf sprach Er zu ihm: Ich bin Gott, der ich dich aus Ur-Kasdim geführt habe, dir dieses Land zu geben es in Besitz zu nehmen. 8. Da sprach er: Gott, mein Herr, wodurch werde ich wissen, daß ich es in Besitz nehmen soll? 9. Da sprach Er zu ihm: Nehme mir dreimal ein weibliches Kalb, und dreimal eine Ziege und dreimal einen Widder; und eine Turteltaube und eine junge Taube. 13. Da sprach Er Zu Abram: Wissen, wissen sollst du, daß Fremdling dein Same sein wird in ihnen nicht gehörendem Lande, sie werden ihnen dienen und sie werden sie peinigen, vierhundert Jahre. 14. Aber auch das Volk, dem sie dienen, richte Ich, und nachher werden sie hinausziehen mit großer Habe. 15. Du aber wirst zu deinen Vätern in Frieden kommen , wirst in gutem, hohen Alter begraben werden. 16. Das vierte Geschlecht wird hierher zurückkehren; denn die Sünde des Emori ist noch nicht voll bis jetzt. 17. Als nun die Sonne untergegangen und Finsterniß geworden war: siehe, da war es ein rauchender Ofen und eine Feuerfackel, was zwischen diese Stücke durchgefahren war. 18. An jenem Tage hat Gott mit Abram einen Bund errichtet, des Inhalts: deinem Samen habe ich dieses Land gegeben, von dem Strome Mizrajim’s bis zum großen Strome, dem Strome Peroth, 19. den Keniten, den Keniser und den Kadmoniten, 20.den Chitter, den Priser und die Rephaim,  21. den Emoriten, den Kenaaniten, den Girgascher und den Jebußer.