V. 8. Horch – mein Geliebter! Siehe er kommt!

Posted 1 yr ago

V. 8. Horch – mein Geliebter! Siehe er kommt!
Damit ist nach R. Jehuda Mose gemeint. Als er den Israeliten verkündigte: In diesem Monat werdet ihr erlöst, sprachen sie zu ihm: Mose, unser Lehrer! wir sollen erlöst werden? Hat nicht Gott dem Abraham gesagt, dass wir 400 Jahre in der Sklaverei gepeinigt werden sollen s. Gen. 15, 13, es sind doch erst 210 Jahre verstrichen? Weil er an eurer Erlösung Freude hat, erwiderte Mose, so sieht er nicht auf eure Berechnungen, sondern er hüpft über die Berge, über die Hügel, worunter nur abgegrenzte Zeiten und Schaltjahre zu verstehen sind, die er überspringt, ich sage euch: In diesem Monat sollt ihr erlöst werden, wie es heißt Ex. 12, 2: „Dieser Monat soll euch der erste der Monate sein.“
R. Nechemja sagte: Als Mose den Israeliten verkündete: In diesem Monat werdet ihr erlöst! sprachen sie zu ihm: Unser Lehrer Mose! wie können wir erlöst werden, wir sind uns doch keiner guten Werke bewusst? Da er euch befreien will, antwortete Mose, so sieht er nicht auf eure bösen Taten, sondern er sieht auf die Frommen unter euch und ihre Taten, wie beispielsweise auf Amram und seinen Gerichtshof. „Er hüpft über Berge und springt über Hügel.“ Unter den Bergen sind nur die Gerichtshöfe zu verstehen vergl. Jud. 2, 27 und in diesem Monat sollt ihr erlöst werden, wie es heißt: „Dieser Monat sei euch der erste der Monate.“
Die Rabbinen sagten: Als Mose den Israeliten eröffnete, dass sie in diesem Monat erlöst werden sollten, sprachen sie zu ihm Mose, unser Lehrer! wie können wir erlöst werden, da ganz Ägypten von unsrer Abgötterei besudelt ist? Da er eure Erlösung will, erwiderte Mose, so sieht er nicht auf eure Abgötterei, sondern „er hüpft über die Berge und Hügel“ und unter den Bergen ist nur der Götzendienst zu verstehen vergl. Hos. 4, 13: „Auf den Häuptern der Berge opfern sie und auf den Hügeln räuchern sie“, allein in diesem Monat werdet ihr erlöst werden, wie es heißt: „Dieser Monat sei euch“ u. s. w.
R. Hunja im Namen des R. Elieser ben Jacob sagte: Unter „der Stimme meines Freundes“ ist der König Messias zu verstehen. Wenn er den Israeliten verkündet: In diesem Monat werdet ihr erlöst! so entgegnen sie ihm: Wie können wir erlöst werden, hat nicht Gott geschworen, dass er uns siebzig Völkern unterwerfen will? Er gibt ihnen darauf eine zweifache Antwort. Wenn einer von euch nach der Barbarei, ein anderer nach Samothracien wandert, so gilt das soviel, als wenn ihr alle dahin versetzt worden wäret und nicht nur das, sondern dieses (römische) Reich schreibt Steuern aus über die ganze Welt; wenn ein Kuthäer, ein Barbar euch unterjocht, so gilt das soviel, als wenn eure ganze Nation von siebzig Völkern unterjocht worden wäre. Ich sage euch: In diesem Monat werdet ihr erlöst werden, wie es heißt: „Dieser Monat sei euch der erste der Monate.“