V. 11. Wir wollen dir goldene Kettchen machen mit silbernen Pünktlein

Posted 1 yr ago

V. 11. Wir wollen dir goldene Kettchen machen mit silbernen Pünktlein.
Unter „den goldenen Ketten“ ist die Beute am Meere, unter „den silbernen Pünktlein“ ist die in Ägypten gemachte Beute zu verstehen, sowie ein Unterschied besteht zwischen Silber und Gold, so ist auch die Beute am Meere vorzüglicher, als die Beute in Ägypten. Vergl. Ezech. 16, 7 (wo unter ydib ebenfalls die Beute in Ägypten und unter ,yydi die Beute am Meere zu verstehen ist).
Oder „die goldenen Kettchen“ bedeuten das Gesetz, welches der Sturmwind mit dem Willen Gottes gelehrt hat, und „die silbernen Pünktlein“ bedeuten, wie Abba bar Kahana meint, die Buchstaben oder wie R. Acha sagt, die Worte.
Oder unter „den goldenen Kettchen“ ist die Schrift und unter „den silbernen Pünktlein“ die Linie gemeint.
Oder unter „den goldenen Kettchen“ ist die Stiftshütte gemeint s. Ex. 26, 29 und unter „den silbernen Pünktlein“ sind die Säulen und Stangen zu verstehen, welche von Silber waren s. das. 27, 10. R. Berachja legte den Vers auf die Bundeslade aus, und zwar deuten „die goldenen Kettchen“ insofern auf die Bundeslade hin, als dieselbe mit Gold überzogen war s. das. 25, 24 und „die silbernen Pünktlein“ gehen auf die aus Silber gemachten Säulen, die gleichsam eine Art Altan (avvuca einen balkonartigen Vorsprung) bildeten.
Wie war denn die Lade gemacht? R. Chanina sagte: Es wurden drei Kisten gemacht, zwei aus Gold und eine aus Holz, die hölzerne wurde auf die goldene gesetzt und die goldene auf die hölzerne und der äusserste Rand mit Gold belegt. Resch Lakisch aber sagte: Es war nur eine Kiste, welche von Innen und von Außen mit Gold überzogen war s. Ex. 25, 11. Wie wendet nun R. Chanina die Beweisstelle des Resch Lakisch an? R. Pinchas sagt: Er meint, dass der Rand zwischen dem einen und dem andern Brette mit Gold befestigt war. R. Jehuda bar Rabbi sagte: Unter „den goldenen Kettchen“ ist das Gesetz, unter den „Perlenschnüren“ sind die Propheten, oder unter den „goldenen Kettchen“ sind die Hagiographen, unter „den silbernen Pünktlein“ ist das Hohelied zu verstehen. Das ist eine geschlossene und vollendete Rede.