KAP. 3. Wajikra - ויקרא ג von Rabbi Samson Raphael Hirsch

Posted 7 mos ago

Kap. 3. 1. Und wenn ein Frieden-Mahl sein Opfer ist, wenn von dem Rinde er nahebringt, ob männlich oder weiblich, ganz soll er es vor Gott hin nahebringen. 2. Er stützt seine Hand auf den Kopf seines Opfers, und er schlachtet es im Eingang zum Zusammenkunftbestimmungszelte, und Söhne Aharons, die Priester, werfen das Blut allseitig an den Altar. 3. Und er bringt von dem Frieden-Mahl Gott eine Feuerhingebung nahe: das Fett, das die Eingeweide deckt, und alles Fett, das an den Eingeweiden aufsitzt. 4. Ferner die beiden Nieren und das Fett, das auf ihnen sitzt, das an den Lenden sich befindet; auch das Zwerchfell an der Leber, mit den Nieren hat er es herauszusondern. 5. Und Söhne Aharons übergeben es dem Altare hin zum Verdampfen, auf das Emporopfer, das auf den Hölzern vorhanden ist, welche auf dem Feuer liegen; ein durch Feuerhingebnug zu gestaltender Willfahrungs-Ausdruck an Gott. 6. Und wenn aus dem Kleinvieh sein Opfer zum Frieden-Mahle an Gott ist, soll er, männlich oder weiblich, ganz es nahebringen. 7. Bringt er ein Schaaf als sein Opfer nahe, so hat er es vor Gott hin nahezubringen. 8. Und er stützt seine Hand auf den Kopf seines Opfers, und er schlachtet es vor dem Zusammenkunftbestimmungszelt, und Söhne Aharons werfen sein Blut an den Altar ringsum. 9. Von dem Frieden-Mahle bringt er sodann als Feuergabe vor Gott nahe sein Fett: das ganze Schwanzstück, gegen das Rückgrath soll er es ablösen, - und das Fett, das die Eingeweide bedeckt, auch alles Fett, welches an den Eingeweiden aufsitzt. 10. Die beiden Nieren und das auf ihnen sitzende Fett, welches an den Lenden sich befindet; auch das Zwerchfell an der Leber, mit den Nieren hat er es herauszusondern. 11. Und der Priester giebt es auf den Altar zum Verdampfen hin, als ein durch Feuerhingebung zu gestaltendes Opfer an Gott. 12. Und ist eine Ziege sein Opfer, so bringt er es nahe vor Gott hin. 13. Und stützt seine Hand aus dessen Kopf, und er schlachtet es vor dem Zusammenkunftbestimmungszelt, und Söhne Aharons werfen sein Blut an den Altar ringsum. 14. Er bringt davon sodann sein Opfer als eine Feuerhingebung an Gott nahe: das Fett, welches die Eingeweide bedeckt, und alles Fett, das an den Eingeweiden aufsitzt. 15. Auch die beiden Nieren und das auf ihnen sitzende Fett, das an den Lenden aufsitzt, und das Zwerchfell an der Leber, sammt den Nieren hat er es herauszusondern. 16. Der Priester übergiebt sie zum Verdampfen auf den Altar hin als ein durch Feuerhingebung zu gestaltendes Opfer zum Willfahrungs-Ausdruck; alles Fett ist Gottes. 17. Ein Gesetz für die Ewigkeit ist es für eure Nachkommen in allen euren Wohnsitzen: alles Fett und alles Blut sollt ihr nicht essen.