V. 15. Ein Gartenquell, ein Brunnen lebendigen Wassers

Posted 1 yr ago

V. 15. Ein Gartenquell, ein Brunnen lebendigen Wassers.
R. Jochanan sagte: Achtundvierzigmahl steht das Wort rab Brunnen in der Thora, gegen die 48 Eigenschaften, durch welche die Thora erworben wird. (S.  Pirke Abot  VI,  6)
und Gießbäche vom Libanon.
R. Asarja sagte: Wenn der eine Gelehrte nur etwas zur Gotteslehre hinzufügt und ebenso der andere Gelehrte, so bildet sich eine Halacha, die dem Libanon gleicht. R. Tanchuma sagte: Wenn jeder Schriftgelehrte nur etwas zur Gotteslehre hinzufügt, so geht dann eine Halacha (so klar und zutreffend) hervor, wie die beiden aneinander gereihten Wangen.