V. 6. Bis der Tag sich kühlt und die Schatten weichen, will ich zum Myrrhenberge, zum Weihrauchhügel gehen

Posted 1 yr ago

V. 6. Bis der Tag sich kühlt und die Schatten weichen, will ich zum Myrrhenberge, zum Weihrauchhügel gehen.
Diesen Vers legten R. Abuhu und R. Levi jeder auf eine andere Weise aus. R. Abuhu sagte: Als unser Vater Abraham sich, seine Söhne und Hausgenossen beschnitt, machte er aus ihren Vorhäuten einen Hügel, die Sonne schien darauf, es erzeugten sich Würmer und ein Geruch stieg auf, der vor Gott wie Myrrhen und Weihrauchduft vom Altar war und er sprach: Wenn seine Kinder einst in Übertretungen und Übeltaten (böse Werke) verfallen, so werde ich ihnen dieses Geruchs eingedenk sein und mich ihrer erbarmen und das strenge Recht in Barmherzigkeit wandeln. Warum? Weil „ich mich nach dem Myrrhenberg und Weihrauchhügel wende.”
R. Levi sagte: Als Josua die Kinder Israel beschnitt, warf er ihre Vorhäute zu einem Hügel auf, aus dem, als die Sonne darauf schien, sich Würmer bildeten, und der Geruch, welcher davon aufstieg, war vor Gott wie Myrrhen- und Weihrauchduft vom Altar. Gott sprach: Wenn ihre Kinder einst in Sünden und Übeltaten geraten, so werde ich ihnen dieses Geruches eingedenk sein und mich ihrer erbarmen und ihnen das Strafmass in Erbarmen wandeln. Warum? Weil „ich mich nach dem Myrrhenberg und Weihrauchhügel wende.”
Es heißt Gen. 17, 26: „Am hellen Tage beschnitt sich Abraham”, denn hätte er es bei Nacht getan, so würden nach R. Berachja seine Zeitgenossen gesagt haben: Hätten wir es gesehen, so würden wir es nicht zugelassen haben. So aber geschah es am hellen Tage, und jeder konnte es wahrnehmen und dagegen sprechen.
R. Abuhu bar Kahana sagte: Abraham ertrug den Schmerz der Beschneidung, damit Gott ihm seinen Lohn verdoppele, denn es heißt Gen. 7, 13: lvmy lvmh. Gott sprach: Soll sich etwa der Unreine mit dem Reinen abgeben? Nein, lvmy lvmh ich bin rein und Abraham ist rein, und es ziemt dem Reinen sich mit dem Reinen zu verbinden.
Nach R. Abin im Namen des R. Simeon hat Gott seine Rechte mit Abraham vereinigt und ihn beschnitten s. Nach. 9, 8: und du schnittest mit ihm. Oder unter „dem Myrrhenberge” ist Abraham zu verstehen, der das Haupt aller Gerechten (Frommen) war, und unter dem „Weihrauchhügel” Jizchak, der sich zum Opfer darbot, wie die Hand voll Weihrauch auf dem Altar.