V. 5. Deine beiden Brüste

Posted 1 yr ago

V. 5. Deine beiden Brüste.
Wie die Brüste der Schmuck und die Zierde des Weibes sind, so waren es Mose und Aaron für die Israeliten; wie die Brüste die Schönheit des Weibes darstellen, so waren auch Mose und Aaron die Schönheit der Israeliten; wie die Brüste dem Weibe zur Verherrlichung und zum Ruhme gereichen, so verliehen auch Mose und Aaron den Israeliten Würde und Ansehen; wie die Brüste mit Milch gefüllt sind, so wurden auch die Israeliten durch Mose und Aaron voll des Gesetzes (der Gotteslehre); wie die Brüste alles, was das Weib isst, dem Kinde mitteilen, so lehrte auch unser Lehrer Mose das ganze Gesetz, welches er gelernt hatte, dem Aaron s. Ex. 4, 20. Er offenbarte ihm auch, wie die Rabbinen sagen, den ganzen Gottesnamen. Wie die Brüste an Größe sich gleich sind, so waren es auch Mose und Aaron, jener war nicht größer als dieser und dieser nicht größer als jener s. Ex. 6, 26. Gleich einem König, bemerkte R. Abba, welcher zwei kostbare Perlen hatte und die, als er sie in zwei Wagschalen legte, an Gewicht einander völlig gleich waren, ebenso waren auch Mose und Aaron einander völlig gleich. Dank dem Allerhöchsten, sprach R. Chanina bar Papa, der diese beiden Brüder nur zur Belehrung und Ehre Israels erschaffen hat!
R. Josua von Sichnin berichtete im Namen des R. Levi: Es gab zwei Priesterfamilien in Alexandrien, von welchen die eine von kaltem, die  andere von heißem Temperament  war. Die Ärzte schickten dahin und ließen (Fett) von ihnen bringen, machten eine Arznei daraus und heilten sie damit.
Rabba sagte im Namen des R. Simeon: Der Mensch legt nicht eher ein Pflaster auf, bis er die Wunde sieht, aber der, welcher sprach und die Welt ward, lässt der Wunde das Pflaster vorangehen s. Jerem. 33, 6 und Hos. 7, 1, an welcher letzteren Stelle Gott sagen will: Da ich Israel von seinen Sündenschulden heilen wollte, wurden die Sündenschuld Ephraims und die Übeltaten Samariens aufgedeckt; aber die Völker der Welt schlägt er erst und dann heilt er sie s. Jes. 19, 22. Er schlug durch Aaron und heilte durch Mose. Heil diesen zwei Brüdern, die nur zur Ehre Israels geschaffen worden sind! was auch der Prophet Samuel gesagt hat 1 Sam. 12, 6: „Der Ewige, welcher Mose einsetzte und Aaron.”
„Deine beiden Brüste” d. i. Mose und Aaron, gleich zwei jungen Rehen, Zwillingen einer Gazelle. R. Josua von Sichnin sagte im Namen des R. Levi: Wie diese Zwillinge, sobald eins von ihnen von ihren Brüsten sich trennt, die Brust der Mutter keine Nahrung mehr gibt, so verhält es sich auch mit den drei Hirten Israels s. Sach. 11, 8. Sie sind doch in einem Jahre gestorben? Allein in einem Monat ist das Verhängnis über alle drei beschlossen worden vergl. Ps. 47, 10. R. Jose sagte: Drei gute Pfleger (]ycnrp) erstanden den Israeliten, Mose, Aaron und Mirjam, wegen deren Verdienst ihnen drei köstliche Gaben zu Teil wurden, der Brunnen, das Manna und das schützende Gewölk der göttlichen Herrlichkeit. Das Manna wegen Mose, der Brunnen wegen der Mirjam und das Gewölk der Herrlichkeit wegen Aaron. Mit dem Tode Mirjams versiegte der Brunnen. Sie sprachen: Es ist kein Ort für Samen und Feigenbaum. Da stellte sich aber der Brunnen wegen Moses und Aarons Verdienst wieder ein, mit Aarons Tode schwand das Gewölk der Herrlichkeit s. Num. 20, 29, wo nicht varyv sie sahen, sondern varyyv sie fürchteten sich, zu lesen ist, es trat aber wegen Moses Verdienst wieder ein; mit dem Hinscheiden Moses endlich schwanden alle drei und kamen nicht wieder. Auch die Hornisse (welche die feindlichen Völker aus dem verheißenen Lande vertreiben sollte s. Ex. 23, 28) zog nicht mit den Israeliten über den Jordan, und es fehlte ihnen seitdem die Wohlbehaglichkeit.
weidend unter Lilien.
Samuel bar Nachmani sagte: Mirjam und Jochebed waren die Erhalterinnen Israels, sie weideten die Israeliten (indem sie wider Pharaos Befehl die Knaben leben ließen), denn ihre Herzen waren so zart wie Lilien. Und wo entwickelten sie ihre Tätigkeit? In Ägypten und am Schilfmeer?