KAP. 22. WAJERA - בראשית כב וירא von Rabbi Samson Raphael Hirsch

Posted 1 yr ago

Kap. 22. V. 1. Da war es, nach diesen Ereignissen, hat Gott Abraham geprüft und sprach zu ihm: Abraham! und er sprach: Hier bin ich. 2. Da sprach er: Nimm doch deinen Sohn, deinen einzigen, den du liebst; den Jizchak, und gehe dir zum Lande Morija, und bringe ihn dort zum Opfer auf einem der Berge, den ich dir sagen werde. 3. Da erhub sich Abraham früh am Morgen und‎ sattelte seinen Esel und nahm seine beiden Leute mit sich, und Jizchak, seinen Sohn. Darauf spaltete er Opferholz, machte sich auf und ging dem Orte zu, welchen ihm Gott gesagt hatte. 4. Am dritten Tag, als Abraham seine Augen aufhub, sah er den Ort von Ferne. 5. Da sprach Abraham zu seinen Leuten: Bleibet ihr hier bei dem Esel, ich und der Knabe wir wollen etwa bis dahin gehen; wir bücken uns dort und kehren dann zu euch zurück. 6. Da nahm Abraham das Opferholz und legte es seinem Sohne Jizchak auf, und nahm in seine Hand das Feuer und das Messer — und so gingen sie beide zusammen. 7. ‎Da sprach Jizchak zu Abraham, ‎seinem Vater, und sprach: Mein Vater!‏ ‎Er sprach: Hier bin ich, mein Sohn.‏ ‎Er sprach: Da ist das Feuer und sind‏ ‎die Hölzer — wo ist das Lamm zum‏ ‎Opfer? ‏8. Da sprach Ahraham: Gott wird sich das Lamm zum Opfer ersehen, mein Sohn! und so gingen sie beide zusammen. 9. Sie kamen zu dem Orte, welchen ihm Gott gesagt hatte, dort baute Abraham den Altar, ordnete die Hölzer, band Jizchak seinen Sohn, und legte ihn auf den Altar oberhalb der Hölzer. 10. Da streckte Abraham seine Hand und nahm das Messer — seinen Sohn zu schlachten. 11. Da rief ihm ein Engel Gottes vom Himmel zu und sprach: Abraham, Abraham! Er sprach: Hier bin ich. 12. Da sprach er: Strecke deine Hand nicht an den Knaben und thue ihm nicht das Geringste; denn jetzt habe ich erkannt, daß du gottesfürchtig bist und hast mir deinen Sohn, deinen einzigen Sohn nicht verweigert 13. Da hub Abraham seine Augen auf uns sah, da war ein Widder; darauf, wurde er durch das Gehege an seinen Hörnern festgehalten. Da ging Abraham und nahm den Widder und brachte ihn zum Opfer an seines Sohnes Stelle. 14. Da nannte Abraham den Namen dieses Ortes: Gott schaut! welches heute also auszusprechen ist: Auf Gottes Berg wird man geschaut 15. Da rief ein Engel Gottes Abraham zu, zum zweitenmale vom Himmel 16. und sprach: Bei mir habe ich geschworen, spricht Gott, daß, weil du dieses vollbracht; und hast mir deinen Sohn, deinen einzigen Sohn nicht vorenthalten, 17. werde ich unbedingt dich segnen und unbedingt deine Nachkommen vermehren wie die Sterne des Himmels und wie der Sand, welcher am Ufer des Meeres ist, und dein Same wird das Thor seiner Feinde erben, 18. und es werden sich durch deinen Samen alle Völker der Erde segnen, als Folge dessen, daß du meiner Stimme gehorcht hast. 19. Da kehrte Abraham zu seinen Leuten zurück; sie erhuben sich, und sie gingen zusammen nach Beer Scheba, und es blieb Abraham in Beer Scheba. 20. Es war nach diesen Geschehnissen wurde dem Abraham berichtet: siehe, auch Milka hat deinem Bruder Nachor Kinder geboren, 21. seinen erstgeborenen Uz und‏ dessen Bruder Bus,‎ und Kemuel, den Vater Aram’s; 22. auch Keßed, Chaso, Pildasch und Jidlaf und den Bethuel. 23. Und Bethuel hat Ribka gezeugt. Diese Acht hat Milka Nachor, dem Bruder Abraham’s, geboren. 24. Auch sein Kebsweib Reuma hatte Tebach, Gacham, Tachasch und Maacha geboren.